Der gebürtige Hamburger und gelernte Versicherungskaufmann Cengiz Esen zieht nach mehreren erfolgreichen Jahren Tätigkeit in der der Personaldienstleistungsbranche nach Köln, um sich dort beruflich völlig neu zu orientieren.

Es stehen ihm verschiedene Wege offen. Köln soll nur eine vorübergehende Station auf seinem Weg sein. Jedoch lassen ihn weder die Branche noch die Stadt wieder los. Er arbeitet noch einige Jahre als Angestellter in der Branche. Doch unfaire Arbeitsbedingungen, schlechte Weiterentwicklungsmöglichkeiten und ein wenig sozialer Umgang sowie kurzsichtige Geschäftsführer begegnen ihm zum wiederholten Mal.

Immer wieder denkt er sich: Das muss auch anders gehen.